VFA-Profil

VfA - Wir sind die Freischaffenden

Seit ihrer Gründung im Jahr 1958 nimmt die VfA als einziger Berufsverband ausschließlich freischaffend tätige

  • Architekten/-innen,
  • Innenarchitekten/-innen,
  • Landschaftsarchitekten/-innen,
  • Stadtplaner-/innen sowie
  • Studenten/-innen der vorgenannten Fachrichtungen

auf. Wir setzen uns für die Interessen der Freischaffenden und deren Büros ein.

 Ziele     |      Studenten     |      Vorstand     |      Mitgliedschaft

Die VfA (Vereinigung freischaffender Architekten Deutschlands e.V.) wurde 1958 in Köln gegründet. Als demokratischer, parteipolitisch unabhängiger, Berufsverband mit Bundesgeschäftsstelle in Berlin gliedert sich die VfA in 12 Landes- und über 40 Bezirksgruppen flächendeckend über ganz Deutschland.

Die VfA vertritt verantwortungsbewusst und zielstrebig die Interessen der freischaffenden Kolleginnen und Kollegen und ihren Büros bundesweit in den Ausschüssen der Architektenkammern der Bundesländer - ähnlich den politischen Parteien im Landtag oder im Bundestag. Viele in den VfA-Bezirksgruppen gewählte VfA-Kolleginnen und VfA-Kollegen engagieren sich seit Jahrzehnten ehrenamtlich im Architektenparlament in der AKNW für Ihre Interessen in konstruktiver Zusammenarbeit mit den anderen Berufsverbänden.

Meilensteine waren die Schaffung der Berufsordnung mit dem Schutz unserer Berufsbezeichnung (Architekt”, “Architektin”), die Bildung der Architektenkammern, die Etablierung einer einheitlichen Berufsausbildung, die Entwicklung der Wettbewerbsordnung (VOF, VOL) sowie die Entwicklung der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI).

Heute engagieren sich 12 Landes- und über 40 Bezirksgruppen zur Existenzsicherung des freischaffenden Berufsstandes in den Gremien der Architektenkammern der Bundesländer. Das VfA-Präsidium und die Bundesgeschäftsstelle machen ihren Einfluss in bedeutenden Dachverbänden geltend:
-
Architects Council of Europe (ACE), Brüssel
- Arbeitsgemeinschaft der Verbände der Architekten, Ingenieure und Stadtplaner, Berlin und Bonn
- Bundesarchitektenkammer (BAK), Berlin
- Bundesverband Freier Berufe (BFB), Berlin
- Deutscher Kulturrat, Bonn

Von Mensch zu Mensch

Die VfA verbindet Menschen. Kollegialität, Freundschaft und Hilfsbereitschaft werden traditionell intensiv gelebt. Im Kreis der Kolleginnen und Kollegen (auch der angehenden) wird gemeinsam bewegt, was der Einzelne nicht erreichen kann.

Studienreisen, Fachabende und Fortbildungsseminare fördern das Miteinander und den fachlichen Austausch zu Vorschriften zum Bauen, über Bauweisen und -techniken, Baustoffe, Büroorganisation, EDV sowie unzählige weitere Themen.

Bei der VfA bleiben nur wenige Fragen offen. Jenseits eines engstirnigen Konkurrenzdenkens halten die Kolleginnen und Kollegen zusammen. Ganz gleich, ob man Rat zu Honoraren, örtlichen Handwerkern oder zur Genehmigungspraxis der zuständigen Behörden sucht: Die schnelle, sachverständige Unterstützung ist selten weiter entfernt als das nächste Telefon.

Zurück zum Seitenanfang

Diese Seite ausdrucken